Selbstpflege

Asude Huzurevi

Selbstpflege

Selbstpflege ist die Erfüllung der Bedürfnisse des Einzelnen durch eine andere Person, wenn diese Person ihre Grundbedürfnisse nicht selbst erfüllen kann. Mit zunehmendem Alter ändern sich die physiologischen, wirtschaftlichen, sozialen und psychologischen Dimensionen des Lebens jedes Einzelnen. Die Lebensqualität nimmt aufgrund des Rückgangs von Funktionen wie Sehen und Hören, sowie verschiedener Krankheiten, die infolge dieser Veränderung auftreten, ab, und der Einzelne kann sich möglicherweise nicht selbst versorgen.

Die Selbstpflege von Bewohnern in einer solchen Lage findet wie folgt statt:

  • Durch Körpersekrete und -abfälle verursachte Keime vom Körper entfernen
  • Zur physischen, psychischen und emotionalen Entspannung des Einzelnen verhelfen
  • Den Muskeln helfen, sich zu entspannen
  • Schlechte Gerüche vom Körper entfernen
  • Der Entwicklung des Körperbildes helfen.

 Die diesbezüglich zu berücksichtigenden Punkten sind wie folgt:

  • Die Überzeugungen des Einzelnen über Hygiene, sein Wissensstand, kulturelle Unterschiede und Überzeugungen sollten bewertet werden (Datenschutz sollte berücksichtigt werden).
  • Wenn der Einzelne bei Bewusstsein ist, sollten die Praktiken, die wir während der Pflege durchführen, mit dem Einzelnen geplant und ihm erklärt werden.
  • Einzelpersonen und ihre Familien sollten geschult werden und Familienmitglieder sollten bei Bedarf in die Pflege einbezogen werden.
  • Die Hände sollten vor und nach dem direkten Kontakt mit der Person gewaschen werden, wenn sie vom kontaminierten Körperbereich in den sauberen Körperbereich übergehen.
  • Da die Gefahr besteht, dass Personen mit Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen, müssen bei der Pflege Handschuhe getragen werden.

Die Selbstpflege stellt die Grundlage für die Gesundheit älterer Menschen dar, und es können schwerwiegende Gesundheitsprobleme bei der Person auftreten, wenn die Selbstpflege nicht professionell durchgeführt wird. Ein wichtiges Beispiel für dieses Problem ist: Wenn die Versorgung nicht professionell durchgeführt wird, besteht das permanente Risiko von Wunden und Infektionen. Diese Dienstleistung wird in unserer Einrichtung von professionellem Pflegepersonal unter der Aufsicht von Krankenschwestern erbracht und verfolgt.